FISW - Steuerungstechnik GmbH

 

An der Grenze des Unmöglichen - von der Beratung bis zu ganzen Maschinen

Unsere Kunden kommen heute aus folgenden Bereichen:

  • Maschinen- und Anlagenhersteller
  • Roboterhersteller
  • Steuerungshersteller
  • Antriebshersteller
  • Hersteller von Automatisierungskomponenten
  • Softwarehäuser aus dem Bereich Produktionstechnik
  • Dienstleister für die Produktionstechnik
  • Endanwender aus dem produzierenden Gewerbe

Unter anderem zählen wir zu unseren Kunden: Robert Bosch GmbH, SOTEC Software Entwicklungs GmbH
+ Co. Mikrocomputertechnik KG, EISENMANN SE, Firma Bosch Rexroth Electric Drives and Controls GmbH, robomotion GmbH, WITTENSTEIN AG und viele mehr...

Beispielprojekte

Ultraschall-Prüfanlage für Eisenbahnräder

Zusammen mit dem Fraunhofer IPA wurde von der FISW eine Ultraschallprüfanlage für Eisenbahnräder entwickelt. Die FISW übernahm dabei die Entwicklung der kompletten Steuerungstechnik (S7 und IndraControl L65), die Entwicklung der Bedienoberfläche (C# und OPC UA), den Schaltschrankbau, die Auslegung und Inbetriebnahme der Antriebe, Einbettung der Anlage in die vorhandene Leittechnik, Planung und Umsetzung der Sicherheitstechnik sowie einer Lösung für Fernwartung. Durch die optimale Auswahl der Steuerungstechnik konnte die Prüfgeschwindigkeit im Vergleich zu bestehenden Anlage deutlich gesteigert werden.


RoboCoaster RCX

Als Nachfolger des ursprünglichen RoboCoasters, eines beliebten Fahrgeschäfts in Vergnügungsparks, haben RoboCoaster RCX G1 (kleine Fahrgeschäfte) und RCX G2 (Fahrgeschäfte für große Vergnügungsparks) den Schwerpunkt auf einen speziell entwickelten Roboter gelegt, der völlig dem Standard EN 13814 entspricht. Einsatzmöglichkeiten des Roboters sind fest installierte Fahrgeschäfte oder Fahrgeschäfte auf Schienen (z.B. in Themenwelten). Mühelose und präzise Synchronisierung der Bewegungen mit verschiedener Medien oder Showelementen ist der Schlüssel der Vergnügungsparkkonzepte der neuen Generation basierend auf RoboCoaster RCX. Die FISW und ISW haben den RCX zusammen mit der Firma RoboCoaster Ltd. von Anfang an konzipiert. Die gesamte kinematische und dynamische Analyse einschließlich einer dynamischen Synthese für eine einfache Komponentenselektion und ein kostenorientiertes Design waren die Hauptaufgaben in der ersten Planungsphase. Außerdem beschäftigten sich FISW und ISW mit der Entwicklung einer modernen Steuerungsarchitektur für den Einsatz in der Unterhaltungsindustrie. Während das Konzept zu einer Produktspezifikation weiterentwickelt wurde und später dann als Produkt realisiert worden ist, hatten FISW und ISW die Führungsrolle bei der Entwicklung und Implementierung sowohl des Steuerungs- als auch des Sicherheitssystems inne. Weiterhin wurden von FISW und ISW die Mensch-Maschine-Schnittstelle und die Schnittstellen für die Kommunikation mit externen Geräten wie z.B. Medienserver oder anderen Showelementen realisiert.